Alumni

Home

Individuelle Programme für ehemalige DAAD-Stipendiaten

Daad Ic Image Bar 6 Ecirgbv2


Alumnimagazin Letter

Der DAAD-Letter Hochschule und Ausland erscheint dreimal im Jahr in deutscher Sprache und ist für ausländische DAAD-Alumni kostenlos. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen Informationen über Entwicklungen und Tendenzen im hochschul- und wissenschaftspolitischen Bereich in Deutschland sowie über die Förderungstätigkeiten des DAAD. In der Online-Version können Sie ausgewählte Artikel in der Kurzfassung lesen (www.daad.de/magazin).

Darüber hinaus versenden einige Außenstellen des DAAD regionale Veröffentlichungen.

Ansprechpartner: alumni@daad.de

Versand von Fachliteratur

Ehemalige Jahresstipendiaten aller Fachrichtungen (sowie ehemalige Stipendiaten der Germanistik mit einer Laufzeit von mindestens 5 Monaten) aus Entwicklungsländern, den Ländern Mittel- und Osteuropas sowie der ehemaligen Sowjetunion können einmal pro Jahr Fachbücher und Fachzeitschriften aus deutschen Verlagen zu ihrer wissenschaftlichen Weiterbildung beantragen (Wert bis maximal 200 Euro jährlich einschließlich Versandkosten). Anträge können formlos schriftlich oder online gestellt werden.

Ansprechpartner: alumni-buchspenden@daad.de

Wiedereinladungen

Der DAAD kann ehemalige Jahresstipendiaten, die nach Beendigung der Förderung wieder längere Zeit (mindestens drei Jahre) im Heimatland tätig waren, erneut zu einem Studienaufenthalt in Deutschland (bis zu 3 Monaten) einladen. Wegen der großen Zahl der Anträge können in der Regel nicht alle Bewerbungen berücksichtigt werden.

Die Ausschreibung für dieses Stipendium Wiedereinladungen ist auf unsere Webseite zu finden.


Daad Ic Image Bar 1